Baugemeinschaft Passiv +

Nachhaltig und energieeffizientes Wohnhaus mit 8 Wohneinheiten von 60 bis 120 m² auf 5 Ebenen als Passivhaus. Mit einer Bruttogeschossfläche von 4549 m³ und einer Wohn- und Nutzfläche von 772 m² entstanden barrierefreie flexible Wohngrundrisse, vertikal und horizontal koppelbare Einheiten mit direktem Anschluss an die Quartiers-Tiefgarage mit 50 PKW-Stellplätze.

STÄDTEBAULICHES KONZEPT
Der Schwerpunkt der Entwicklung der Blockzeile war die Planung von 6 verschiedenen Hochbauprojekten (Baugemeinschaftsprojekte) mit einer gemeinsamen Quartiers-Tiefgarage, einem Ökologisch hochwertig geplanten Grünbereich zum naturnahen Mühlbach, sowie eine gemeinsame zentrale Energieversorgung.
Im Rahmen des europäischen Projekts ECOCITY (Urban structures for sustainable transport) wurden mit dem vorrangigen Ziel, durch urbane Strukturen möglichst nachhaltige Mobilität zu gewährleisten, in sieben verschiedenen europäischen Städten neue Stadtviertel geplant, darunter das Mühlenviertel in Tübingen-Derendingen.
https://www.tuebingen.de/Dateien/ecocity_abschlussbericht_teil_1.pdf
KONSTRUKTION-MATERIALEN
Skelettbauweise mit hochgedämmter Holzbaufassade verputzt 42 cm.
Thermische Trennung aller Dachterrassen und Balkone.
Dachgeschoss massiv mit 30 cm Polystyrol WLG 035.
Extensive Dachbegrünung.
ENERGETISCHE KONZEPTION
Passivhaustechnik mit hocheffizienter, dezentraler Zu- und Abluftanlage mit
Wärmerückgewinnung.
3-Fach Isolierverglasung U-Wert=0,7 W/m²K.
Gemeinsame zentrale Pelletsheizung (100kw-Kessel) für die 6 verschiedenen Hochbauprojekte mit insgesamt 48 WE, darunter 3 Passivhäuser.
Solartechnik für Warmwasser sowie PV- Anlage mit 18KW im Dachbereich.
Grauwassernutzung.
Jahresheizwärmebedarf 13 kWh/m²a.

Ort
Tübingen – Derendingen

Adresse
Paul – Dietz – Str. 16
72072 Tübingen

Bauherr
Baugemeinschaft Passiv + GbR mbH

Gesamtkosten
Kostengruppe KG 1-7 1,90 Mio. Euro

Projektstart
2006-08

Ausführungszeitraum
2007-09 bis 2009-04

Fotografie
www.demaddalenafoto.com